Der Neuraxiale NRFit™-Konnektor wurde gemäß ISO 80369-6 entwickelt, um die Risiken von Fehlkonnektionen und –injektionen zu vermeiden. Diese Norm definiert einen eigenen inkompatiblen Anschluss und ersetzt somit den übergreifenden Luer-Konnektor.

Gemäß ISO 80369-6 müssen alle Produkte, die die Wirbelsäule, die Hirnventrikel und den Epidural-, Extra-Epidural- oder Epiduralraum betreffen und die mit dem LUER-Anschluss angeboten werden, den NRFit ™ -Anschluss schrittweise integrieren.

Wozu dient diese Verbindung?

Die NRFit Konnektoren minimieren das Risiko von Fehlkonnektionen und können nicht mit Luer-Anschlüssen verbunden werden.

Warum ein Produkt mit NXFit-Verbindung wählen?

  1. Mehr Sicherheit für Patient und Anwender
  2. Verbindungsfehler nicht möglich

Welche Temena-Produkte sind von ISO 80369-6 betroffen?

  • Nadeln für die Spinalanästhesie
  • Nadeln für die Epiduralanästhesie
  • Sets für die kombinierte Perirachi-Anästhesie
  • Nadeln für periphere Nervenblockaden
  • Sets für periphere Nervenblockaden
  • Katheter zur Narbeninfiltration
  • LOR-Spritzen (Lock and Slip).
  • Zubehör: Filter, TBA, Anschlussleitungen

Unterschiede zwischen NRFit-Anschluss und LUER-Anschluss:

  • Der NRFit™-Konnektor ist 20 % schmaler als der LUER-Konnektor
  • Der NRFit™-Konnektor ist 30 % länger als der LUER-Konnektor

Identifizierung von NRFit Temena-Produkten:

Um unsere Produkte an die Norm ISO 80369-6 anzupassen, hatten wir die Produktreihe NXFit entwickelt. Diese Produktreihe zeichnet sich durch eine einfache Identifizierung durch ein Etikett auf der Umverpackung und auf dem Blister aus.

ISO Standar (Link: https://www.iso.org/obp/ui/#iso:std:iso:80369:-3:ed-1:v1:en)

Stayconnected  (Link: https://stayconnected.org/neuraxial-nrfit/)

Aviso

La web de temena.com está dedicada sólo y exclusivamente a profesionales de la salud.